Palermo zu Viert

Karolina, eine Bewohnerin von Palermo, zeigt uns „ihre“ Stadt!
Eindrucksvolle Gebäude, imposante Bäume, die bunten Straßen-Märkte Capo und Vucciria und vieles mehr!

Die Kirche „Immacolata Concezione“, die „unbefleckte Empfängnis“, könnte sich verzetteln in Einzelheiten, Kleinigkeiten und unterschiedlichsten Mosaiksteinchen und überladen wirken. Aber – ganz im Gegenteil – der gesamte Kircheninnenraum ergibt ein wunderbar vielfältiges, unglaublich beeindruckendes und harmonisches Ganzes! Die mannigfachen Elemente sind perfekt aufeinander abgestimmt!

Fotooos – Kirhe Palermo

Die älteste Kirche der Jesuiten auf Sizilien, „Chiesa del Gesù“, auch „Casa Professa“ genannt, soll laut Karolina NOCH beeindruckender sein (kaum zu glauben!) – wir starten ein paar Mal den Versuch der Besichtigung – die Betrachtung dieser Schönheit bleibt uns aber verwehrt – wir stehen immer vor geschlossenen Toren.

Karolina bringt uns auch in die Monastery Santa Caterina und deren hauseigenen Konditorei. Bei der Verkostung der „Cannoli“ (eine sizilianische Spezialität: eine Art Schaumrolle aus Zimt-Mürbteig, gefüllt mit einer herrlich-cremig-kompakten Masse aus Ricotta, Marzipan und Schlag, mit verschiedenen Toppings wie Pistazien oder Schokoblättchen ….) stellen wir fest, wie auch schon beim ersten Vernaschen von „Cannolo“ (die Nachspeise beim ersten gemeinsamen Abendessen): Für Naschkatzen zahlt es sich auf jeden Fall aus, sich verführen zu lassen!

In den Küchen der Klöster wurden Cannoli und anderes Kleingebäck hergestellt und verkauft Die Rezepte wurden streng gehütet – klösterliche Wettbewerbe entstanden….. bis die Rezepte gesammelt und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wurden.

Dazu gibt es noch eine andere sizilianische Spezialität: Granita! Eine Eis-Variante, die immer im Becher serviert wird, weil eine fein-kristalline Struktur für Granita typisch und gewollt ist. Granita gibt es in verschiedensten Geschmacksvarianten – hier verkosten wir Granita almond (Mandel) und lemon (Zitrone)!

Fotooos – Palermo – Stadtführung

Palermo ist auch bekannt für mannigfaches Streetfood-Angebot – gekocht wird auf Ständen direkt in den Straßen. Zum Mitnehmen oder auch zum Platznehmen. Billig + gut! Eines dieser Streetfood-Lokale testen wir am Abend – und können es bestätigen: billig + guuuuuut!

Die Lichtershow am Abend im großräumig angelegten botanischen Garten zieht sich über einen großen Bereich, ist mit vielfältigen Effekten und Gestaltungselementen ausgestattet und kreiert dadurch ein interessantes mystisches Ambiente – ein Ausflug in eine Fabelwelt, ein Ausflug auf einen anderen Stern!

Fotoooooo – lichtershow botanischer garten

Im Garten-Cafe nehmen wir noch einen Abschlußdrink.

Fotooo – abschlußdrink